2005 «Familiezuewachs»

Lustspiel in 3 Akten von Walter G. Pfaus, Dialektbearbeitung:
Fritz Klein

Willi und Barbara Schneider wissen, dass es jede Menge Singles gibt, die sich gerne für eine Weile eine Familie mieten würden. Da sie schon seit einiger Zeit in finanziellen Nöten sind, laden sie unabhängig voneinander jeder einen Single ein. Willi eine Frau aus der Firma, Barbara einen schüchternen jungen Mann. Die junge Frau, die Willi eingeladen hat, stellt zur Bedingung, dass auch ein Grossvater im Haus ist. Da Willis Mutter es vorgezogen hatte, lieber zu verreisen, nimmt er grosszügig Opa Sommer aus der Nachbarschaft bei sich auf. Der schlitzohrige Opa kommt jedoch schnell dahinter, dass er hier nicht nur eine grosszügige Aufnahme gefunden hat, sondern dass er dringend gebraucht wird. Das nützt er auch sofort aus und lässt sich, vor allem von Barbara, hinten und vorne bedienen. Als dann auch noch Willis Mutter zurückkommt, weil die Reise nicht stattgefunden hat, ist das Chaos perfekt, dass sie plötzlich mit Opa Sommer konfrontiert wird, als ihr plötzlicher «Ehemann». Für die beiden Singles ist es aber eine wunderbare Zeit in diesem Haus, denn für sie ist die Familie Schneider eine absolut «normale Familie.

Es wirkten mit: Andreas Leiser, Monika Vieille, Barbara Stangassinger, Bruno Reist, Christine Dietrich, Stephanie Zürcher, Ilija Penon, Esther Esch

Regie: Marianne Batos
Regieassistenz: Jean Claude Glauser
Maske: Ursula Tschanz
Souffleuse: Lorly Leiser

Kontakt

Florian Dössegger (Präsident)

Mobile 077 445 13 09

 

Theaterverein Worben
3252 Worben

 

Mail: info@theaterworben.ch

Webdesign:

Kontaktieren Sie uns auf Facebook Starke Botschaften bleiben haften

Kontaktieren Sie uns auf Facebook