2013 «Mir hei alles, nume kei Gäld»

Komödie in 4 Akten von Gerald Bichinger und Hannes Vogler

Im Villen-Viertel tobt der Konsumkampf zwischen zwei Paaren: Auf der einen Seite Robert Schilliger, ein Banker und seine Frau Chris. Ihren Luxus finanziert allerdings Tante Franziska, Sekretärin (und Geliebte) des Verwaltungsratspräsidenten von Roberts Bank. Auf der anderen Seite der Industrielle Walter L. Obermüller und seine Gattin Yvette, geb. von Grafenried. Von ihnen provoziert, kündigt Robert eine Weltreise an. Aber er ist pleite. So bleibt dem Paar nichts anderes übrig, als die Zeit der auf sechs Wochen angesetzten Weltreise in ihrem Keller zu verbringen… Es scheint alles gut zu klappen: Urlaubfotos kann man auch am Computer herstellen, Erlebnisse lassen sich noch einfacher erfinden. Doch eines Nachts schleichen sich Einbrecher ins Haus ein – der Nachbar (Walter Obermüller) ruft die Polizei…

Es wirkten mit: Urs Meier, Mélanie Schütz, Markus Stuber, Christine Dietrich, Hermann Stettler, Luise Hotz, Bruno Reist

Regie: Rolf Schwab
Regie-Assistenz: Pierre Sahli
Souffleuse: Lorly Leiser
Maske: Jrène Buchmüller
Beleuchtung: Edi Schenk
Bar: Barbara Stangassinger
Kasse: Mauro Brazzelli

Kontakt

Florian Dössegger (Präsident)

Mobile 077 445 13 09

 

Theaterverein Worben
3252 Worben

 

Mail: info@theaterworben.ch

Webdesign:

Kontaktieren Sie uns auf Facebook Starke Botschaften bleiben haften

Kontaktieren Sie uns auf Facebook